PHP - Warum das Update auf Version 7 die richtige Wahl ist

Momentan bekommt der ein odere andere vermehrt den Hinweis von seinem Webhosting-Anbieter, das PHP auf die neueste Version zu updaten. Doch warum sollte man das tun?

Zum Einen bekommt man, egal ob Shared Hosting oder eigener Server, mit älteren PHP-Versionen keine Updates mehr aus der aktiven Entwicklercommunity.

Zum Anderen stellen viele Webhoster die bereits entwickelten Updates über die eigenen Ressourcen noch zur Verfügung, werden diese aber in Zukunft ebenfalls einstellen. Die Kosten, die der Webhoster hierbei berechnen könnte, sind zum einen unnötig und durch das Update vorab abwendbar.

Betroffene Versionen sind dabei 5.6 und 7.0 auf die Version PHP 7.2. Hierbei hat gerade der Umstieg, abseits der Geldersparnis, viele Vorteile die wir Ihnen folgend gern aufzeigen möchten:

1. Mehr Performance

PHP 7.x ist deutlich schneller. Das heißt, dass Websites mit CMS (Content Managment System) wie beispielsweise WordPress oftmals zweimal so schnell laden. Neben den schnelleren Seiten werden dadurch auch wertvolle Server-Ressourcen eingespart.

2. Mehr Sicherheit

Der Support für PHP 5.6 ist abgelaufen. Diese Version wird nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt. Das kann zu Sicherheitslücken führen.

3. Mehr Kompatibilität

Neue PHP-Programme werden auf werden meist für PHP 7.x entwickelt und funktionieren auf älteren Versionen nicht mehr. So möchte zum Beispiel WordPress die Mindestanforderung bis Ende 2019 auf PHP 7.x erhöhen.

Welche Herausforderungen gibt es beim Update?

Veraltete CMS und Erweiterungen weisen mit PHP unter Umständen eine Inkompatibilität auf. Hier reicht allerdings meist ein Update des CMS bzw. der Erweiterungen. Bei Eigenentwicklungen kann eine Migration von Nöten sein.

Abschließend macht der Umstieg auf PHP 7.x nicht nur aus Kostengründen, sondern vor allem wegen den Themen Sicherheit und Performance, Sinn.

Bauchschmerzen bei der Umstellung? Sprechen Sie uns an. Wir können Ihnen einen reibungslosen Ablauf garantieren und helfen gern.

Kontaktieren Sie uns

Johannes Wiese

Johannes Wiese

Gründer und Geschäftsführer der Agentur Blueline mit einem Faible für digitales B2B Marketing, Sport und neue digitale Geschäftsmodelle.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.